Anzeigen
Anzeige: Signaliduna
Anzeige: Submissionsanzeiger
Anzeige: Signaliduna

Pressemitteilung

Jetzt um einen Ausbildungsplatz im Hamburger Handwerk kümmern!

Jahreszeit-Rekord bei Ausbildungsangeboten in Lehrstellenbörse der Handwerkskammer

Hamburg, 01.03.2017 - Das Ausbildungsjahr beginnt für die meisten Berufe in der dualen Ausbildung im August und September. Doch schon jetzt sollten sich junge Menschen auf der Suche nach der beruflichen Perspektive umgucken, wenn sie einen der hochattraktiven Ausbildungsplätze im Hamburger Handwerk bekommen wollen. Von Jahr zu Jahr beginnen Handwerksunternehmen mit vorausschauender Personalplanung frühzeitig, ihre Ausbildungsplätze auszuschreiben. Dafür nutzen sie immer stärker auch das Angebot der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hamburg. Aktuell sind der Online-Lehrstellenbörse auf www.hwk-hamburg.de/ausbildung 836 freie Plätze (Ende Februar 2017) gemeldet, das sind 62 Prozent mehr als im Vorjahresmonat (515 Ende Februar 2016) und damit ein neuer Rekord für diese Jahreszeit. Von den Angeboten sind 826 für das Ausbildungsjahr 2017 und 10 schon für 2018.

Die Lehrstellenangebote betreffen alle Handwerksbereiche. Josef Katzer, Präsident der Handwerkskammer Hamburg, erläutert: „Für die Berufswahl gilt als erstes, herauszufinden, was man persönlich am besten kann und was einen am meisten interessiert. Als zweites kommt die Suche nach dem Beruf, der dazu passt. Nur auf diese Weise erhält man die Chance auf ein erfülltes und zufriedenes Berufsleben. Wer sich frühzeitig auf die Suche nach dem Traumberuf macht, der hat die besten Chancen, genau den dazu passenden Betrieb zu finden. Ein guter Ausbildungsbetrieb erkennt Begabung und Einsatzbereitschaft sofort und fördert junge Talente vom ersten Tag an.“

Die Hamburger Handwerksbetriebe haben die Zukunft fest im Blick und bilden weiterhin im Vergleich zu anderen Wirtschaftsbereichen überdurchschnittlich aus. Nicht jede freie Stelle wird der Kammer gemeldet. Viele Betriebe suchen Azubis zunächst allein. Für Bewerberinnen und Bewerber macht also auch eine Anfrage direkt in einem Betrieb Sinn. Wer Interesse für den Beruf zeigt und sich persönlich vorstellt, hat damit schon den ersten wichtigen Pluspunkt für seine Bewerbung gesammelt. Die Handwerkskammer Hamburg empfiehlt, unbedingt ein oder mehrere Praktika zur beruflichen Orientierung zu absolvieren, beispielsweise in den Ferien. Jetzt ist ein idealer Zeitpunkt, sich dafür zu bewerben.

Wer nach der 10. Klasse eine duale Ausbildung beginnt, kann dabei die Fachhochschulreife gleich miterwerben. Auch der mittlere Abschluss ist für Abgänger mit und ohne ersten Abschluss über den Ausbildungsweg zu erreichen. Präsident Katzer: „Eine duale Ausbildung im Handwerk mit dem Erwerb der Fachhochschulreife zu verknüpfen, ist für Zehntklässler eine sehr gute Alternative zum Übergang in die Oberstufe.“

Eine duale Ausbildung im Handwerk ist ein anspruchsvoller Einstieg ins Berufsleben. Die Azubis stehen von Anfang an mitten im Berufsleben und lernen jeden Tag, die gelernte Theorie in die Praxis umzusetzen. Mit ihrer umfassenden Qualifikation stehen den späteren Fachkräften viele Karrierewege offen, in einem zukunftssicheren Wirtschaftsbereich mit guten Verdienstaussichten, insbesondere mit Meistertitel, als Techniker oder als Betriebswirt des Handwerks.

Eine weitere Alternative ist für ambitionierte Abiturientinnen und Abiturienten ein duales Studium an der Berufsakademie Hamburg BA-H des Handwerks mit Sitz am Harburger ELBCAMPUS. Es kombiniert über vier Jahre einen Bachelor-Studiengang mit einer betrieblichen Ausbildung im Handwerk. Die Absolven-tinnen und Absolventen sind als Fach- und Führungskräfte hoch begehrt. Studienbeginn 2017 ist am 1. Oktober.

Die Handwerkskammer Hamburg unterstützt Jugendliche und Eltern auf verschiedenen Ebenen dabei, eine passende berufliche Perspektive zu finden. Kompetente Beratung finden sie beim Team „Nachwuchs im Handwerk“,
E-Mail nachwuchs(at)hwk-hamburg.de, Tel. 040 35905-455,
Infos auf www.hwk-hamburg.de/nachwuchs.

Weitere Informationen

Ausbildung im Handwerk: www.hwk-hamburg.de/ausbildung,
Duales Studium im Handwerk: www.ba-hamburg.de

Hinweis an die Medien

Kontakte zu Betrieben auf Azubi-Suche vermitteln wir gern.


Anzeigen