Umwelt- und Gesundheitspreis

SIGNAL IDUNA Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg

Verleihung des Umwelt- und Gesundheitspreises

Zum 17. Mal wurde am 5. November 2015 der bundesweite Preis verliehen: An vier umgesetzte Projekte aus den Bereichen Energieeffizienz, Gesundheit, Lärmschutz und Nachwuchs:

1. Preis an den Eisenbahn-Bauverein in Hamburg für sein umfangreiches Heizungskonzept mit einem großen Wasser/Eisspeicher als Energiereservoir,

2. Preis an die Fa. neoplas, Greifswald, für den ersten medizinisch zugelassenen Wundheilstift, der kaltes Plasma zur Wundheilung und Zellerneuerung nutzt,

3. Preis an die Unikai Lagerei- und Speditionsgesellschaft für eine einfache Lösung zur Schallminderung bei Container-Leerfahrten,

4. Preis an den Regionalverband Umweltberatung Nord für das Projekt „Zimmerwetter“, in dem Schüler der 5. und 6. Klasse das Raumklima und seine Beeinflussung experimentell erleben können.

Es geht weiter!

Für die nächste Verleihung im Herbst 2017 werden wieder gute Ideen und praktikable Umsetzungen gesucht! Wenn Sie als Kleinbetrieb oder Institution, in Kooperation oder allein eine interessante Idee für Energie/Klima-/Umweltschutz bzw. Arbeitssicherheit/Gesundheit entwickelt haben - machen Sie mit! Bis in das Frühjahr 2017 hinein werden Sie Zeit für Ihre Einreichung haben – die genauen Termine finden Sie ab Juli 2016 hier auf dieser Seite.

Kleinbetriebe und Einzelpersonen sind wahre Ideenschmieden. Das dokumentiert eindrucksvoll die Galerie der zahlreichen Gewinner aus den vergangenen 17 Verleihungen dieser bundesweiten Preisausschreibung: Wie die o.a. Gewinner kommen sie aus den unterschiedlichsten Bereichen von Energiethemen bis zur Abfallvermeidung, vom Wassersparen bis zur Arbeitssicherheit, aus der Beratung und Kommunikation sowie von neuen Baumaterialien/-verfahren bis zur Gesundheitsvorsorge.

Reichen Sie Ihre Innovationen ein


Ihr Beitrag sollte möglichst Modellcharakter für andere Unternehmen, Organisationen oder Institutionen haben. Er soll in der täglichen Praxis helfen, Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften zu fördern, Kosten einzusparen, den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu verbessern, Forschungsergebnisse in die Wirtschaft oder an den Endkunden zu transferieren – also gute Beispiele für mehr Nachhaltigkeit im unternehmerischen oder privaten Handeln liefern. Die Jury setzt dabei auf praktikable Lösungen und erwartet keine hoch komplexen technologischen Innovationen oder schwer verständliche Patentschriften.

Der mit 15.000 EURO dotierte Preises richtet sich an kleine und mittlere Betriebe aus Mittelstand, Handel und Handwerk sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Berater und Ingenieure, Umweltbüros, Organisationen und Behörden, Erfinder und andere in diesen Themen engagierte Personen. Sowohl Einzel- als auch Gemeinschaftsarbeiten können eingereicht werden. Die Schirmherrin ist der Hamburger Senator für Umwelt und Energie, Jens Kerstan.

Wenn Sie Fragen zum Wettbewerb haben, stellen Sie diese Sie gern an die Handwerkskammer Hamburg: Kontakt siehe unten.

Preisverleihung 2015



Downloads


Der Signal-Iduna Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer Hamburg wird gefördert durch die:

Kontakt in der Handwerkskammer

Dieter Fuhrmann
Tel.: +49 40 35905 810
E-Mail: dfuhrmann(at)hwk-hamburg.de
Anzeigen
Flash is required!