Handwerksberufe von A bis Z, Ausbildungsberufe, Ausbildungsberufe, Anlagenmechaniker, Handwerkskammer Hamburg, Lehrstellenbörse, Praktikumsbörse

Foto: amh-online.de

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik sorgst du unter anderem dafür, dass das kühle oder warme Nass zuverlässig aus dem Hahn kommt. 

In diesem Beruf stattest du Haushalte und Betriebe mit Wasseranschlüssen und Sanitäranlagen aus. Bei sehr großen industriellen Versorgungsanlagen gilt es dabei oftmals ganz individuelle Lösungen zu finden. Du baust zudem Anlagen für die Wasserversorgung und -entsorgung, richtest moderne Bäder ein und kümmerst dich um umweltschützende Energietechnik wie etwa bei Solaranlagen. Und das ist nicht alles: Du erstellst und wartest auch Heizungsanlagen und verstehst Regel- und Steuertechnik. 

Mit Köpfchen und Spezialwerkzeugen installierst und checkst du regelmäßig Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlagen - hochmoderne Systeme, bei denen es um Umweltschutz und Energieeinsparung geht. Dabei arbeitest du auf Baustellen oder direkt beim Kunden zu Hause. Als fachkundige/r Berater/in hast du Kontakt mit Menschen und erklärst den Kunden die Anlagen.

 

 

Kontakt

Handwerkskammer Hamburg
Team Nachwuchs im Handwerk
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-455
Download vCard:



Informationen auf einen Blick

Was macht ein Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik?

In unserem Video verrät dir ein Auszubildender mehr über die Ausbildung

Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik: Mit Sorgfalt und Freude am Teamwork

Bei der Installation beziehungsweise Wartung von Gasgeräten und -Leitungen ist Sorgfalt lebensnotwendig.

Voraussetzungen

Für die Berufsausbildung ist kein formaler Schulabschluss vorgeschrieben. Die Anforderungen werden vom jeweiligen Ausbildungsbetrieb festgelegt. Neben dem vom Ausbildungsbetrieb gewünschten Schulabschluss sind sehr häufig die Motivation und Leistungsbereitschaft entscheidende Einstellungskriterien. Auch bereits absolvierte (Schul-) Praktika sind oft von Vorteil.

 

Ausbildungsinhalte

1. Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Prüfen und Messen von Anlagen und Anlagenteilen
  • Fügen
  • Manuelles Trennen, Spanen und Umformen
  • Maschinelles Bearbeiten
  • Instandhalten von Betriebsmitteln
  • Instandhalten von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Installieren von elektrischen Baugruppen und Komponenten in versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Montieren und Demontieren von Rohrleitungen und Kanälen,
  • Montieren, Demontieren und Transportieren von versorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Durchführen von Dämm-, Dichtungs- und Schutzmaßnahmen
  • Anwenden von Anlagen- und Systemtechnik sowie Inbetriebnahme von Ver- und Entsorgungstechnischen Anlagen und Systemen,
  • Funktionskontrolle und Instandhaltung von Ver- und Entsorgungstechnischen Anlagen und Systemen
  • Unterscheiden und Berücksichtigen von nachhaltigen Systemen und deren Nutzungsmöglichkeiten
  • Durchführen von Hygienemaßnahmen
  • Kundenorientierte Auftragsbearbeitung
  • Berücksichtigen von bauphysikalischen, bauökologischen und ökonomischen Rahmenbedingungen 
  • Gebäudemanagementsysteme


2. Integrativ zu vermittelnde Fertigkeiten

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Betriebliche, technische und kundenorientierte Kommunikation
  • Planen und Steuern von Arbeitsabläufen sowie Kontrollieren und Beurteilen der Arbeitsergebnisse
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen


3. Die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten sind in mindestens einem der folgenden Einsatzgebiete zu vermitteln

  • Sanitärtechnik
  • Heizungstechnik
  • Lüftungs- und Klimatechnik sowie
  • Erneuerbare Energien und Umwelttechnik 

    Das Einsatzgebiet wird vom Ausbildungsbetrieb festgelegt. Andere als die genannten Einsatzgebiete sind zulässig, wenn in ihnen die Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt werden können.

 

Dauer, Berufsschule, Prüfungen & Vergütung

Ausbildungszeit: 3,5 Jahre.

Berufsschule: Berufliche Schule Anlagen- und Konstruktionstechnik am Inselpark

Teil 1 Gesellenprüfung: Findet vor dem Ende des 2. Ausbildungsjahres statt. Bei der Ermittlung des Gesamtergebnisses wird Teil 1 der Gesellenprüfung mit 30 Prozent gewichtet.

Teil 2 Gesellenprüfung: Findet am Ende der Ausbildungszeit statt. Bei der Ermittlung des Gesamtergebnisses wird Teil 2 der Gesellenprüfung mit 70 Prozent gewichtet.

Die Prüfungen führt die zuständige Innung Sanitär Heizung Klempner Hamburg durch.

Ausbildungsvergütung ab 01.02.2017

1. Ausbildungsjahr: 590,00 Euro 
2. Ausbildungsjahr: 620,00 Euro 
3. Ausbildungsjahr: 680,00 Euro
4. Ausbildungsjahr: 800,00 Euro 

 

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge

2014 = 260 davon 3 weiblich
2015 = 235 davon 0 weiblich
2016 = 252 davon 3 weiblich
2017 = 283 davon 5 weiblich
2018 = 262 davon 5 weiblich

Praktikum oder Lehrstelle im Handwerk finden?



Gays PornFemale dominationShemale Porn