Handwerksberufe von A bis Z, Ausbildungsberufe, Textilgestalter, Handwerk, Handwerkskammer Hamburg, Lehrstellenbörse, Praktikumsbörse

Foto: iStockphoto.com

Textilgestalter/in im Handwerk

Du stehst auf guten Stoff? Dann ist Textilgestalter im Handwerk das Richtige für dich. Du suchst passende Materialien aus, bearbeitest sie, erstellst technische Unterlagen, berätst Kunden und verkaufst deine Produkte.

Zu Beginn der Ausbildung überlegst du dir, ob du dich in der Fachrichtung Sticken, Stricken, Weben, Posamentieren, Klöppeln oder Filzen ausbilden lassen möchtest. Deine gestickten Muster zieren Kleidungsstücke, Wohnaccessoires, Fahnen oder kirchliche Textilien. Du strickst, um aus bunten Knäueln Pullover, Jacken oder Schals herzustellen. Wandteppiche sowie Stoffe für Kleidung und Möbel wiederum webst du. Beim Posamentieren stellst du Schmuckelemente wie Borten her, mit denen du andere Textilien verzierst. Die feinste Spitze für Mode und Textilien, Accessoires und Schmuck klöppelst du per Hand. Und wenn ein widerstandsfähiges Textil benötigt wird, stellst du deinen eigenen Filz her.
Neben handwerklichem Geschick solltest du ein Händchen für Kreativität haben. Außerdem bist du immer auf dem Laufenden, was die neuesten Modetrends angeht - und hast Spaß daran, echte Einzelstücke herzustellen.

Gefällt dir nicht? Zurück zur Berufeübersicht!

Kontakt

Handwerkskammer Hamburg
Team Nachwuchs im Handwerk
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-455
Download vCard:



Informationen auf einen Blick

Was macht ein/e Textilgestalter/in?

In unserem Video verrät dir ein Auszubildender mehr über die Ausbildung
 

Textilgestalter/in im Handwerk: Der Stoff aus dem die Säume sind

Freude am Gestalten, Farbgefühl, Kreativität und handwerkliches Geschick.

 

Voraussetzungen

Für die Berufsausbildung ist kein formaler Schulabschluss vorgeschrieben. Die Anforderungen werden vom jeweiligen Ausbildungsbetrieb festgelegt. Neben dem vom Ausbildungsbetrieb gewünschten Schulabschluss sind sehr häufig die Motivation und Leistungsbereitschaft entscheidende Einstellungskriterien. Auch bereits absolvierte (Schul-) Praktika sind oft von Vorteil.

 

Ausbildungsinhalte

Die Berufsausbildung gliedert sich in gemeinsame Ausbildungsinhalte und in die Ausbildung in einer der Fachrichtungen:
1. Filzen,
2. Klöppeln
3. Posamentieren
4. Sticken
5. Stricken
6. Weben

 

Berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Textile Rohstoffe und Produkte
  • Entwickeln, Gestalten und Präsentieren von Entwürfen
  • Experimentelles Arbeiten
  • Anfertigen und Anwenden von technischen Unterlagen
  • Anwenden von Fertigungstechniken
  • Instandsetzen von Produkten


Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachrichtung Filzen:

  • Gestalten von Filzen
  • Herstellen von Filzen
  • Fertigstellen von Filzen

Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachrichtung Klöppeln:

  • Gestalten und Konstruieren von Klöppelspitzen
  • Herstellen von Klöppelspitzen
  • Fertigstellen von Klöppelspitzen

Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachrichtung Posamentieren:

  • Gestalten und Konstruieren von Posamenten
  • Herstellen von Posamenten
  • Fertigstellen von Posamenten

Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachrichtung Sticken:
Gestalten von Stickereien
Anfertigen von Stickereien von Hand und mit handgeführten Maschinen
Fertigstellen von Stickereien

Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachrichtung Stricken:

  • Gestalten und Konstruieren von Gestricken
  • Herstellen von Gestricken
  • Konfektionieren von Gestricken

Weitere berufsprofilgebende Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in der Fachrichtung Weben:

  • Gestalten und Konstruieren von Geweben
  • Herstellen von Geweben
  • Fertigstellen von Geweben


Integrative Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Berufsbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
  • Umweltschutz
  • Planen und Vorbereiten von Arbeitsabläufen
  • Handhaben und Instandhalten von Werkzeugen
  • Arbeitsgeräten und Maschinen
  • Beraten von Kunden
  • Durchführen von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Verkaufen von Produkten

 

Dauer, Berufsschule, Prüfungen & Vergütung

Ausbildungszeit: 3 Jahre

Berufsschule: Berufliches Schulzentrum e.o.plauen. In der Fachrichtung Weben Werkhof Kukate

Zwischenprüfung: Findet vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt.

Gesellenprüfung: Findet zum Ende der Ausbildung statt.
 
Die Prüfungen führt in der Fachrichtung Sticken die Handwerkskammer für Oberfranken und für die Fachrichtung Weben die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade durch.

 

Ausbildungsvergütung seit 22.02.2011: 

1. Ausbildungsjahr: 220,00 €  
2. Ausbildungsjahr: 275,00 €
3. Ausbildungsjahr: 325,00 €

 

Neu abgeschlossene Ausbildungsverträge

2017 = 0
2018 = 0

Praktikum oder Lehrstelle im Handwerk finden?