Bewerbungstipps

Anschreiben

 

 

Beim Anschreiben orientiert man sich an den formalen Vorgaben eines Geschäfts-briefes nach DIN 5008. Auf einer einzigen Seite hast du hier die Gelegenheit, dich vorzustellen und den Betrieb davon zu überzeugen, dass du der/die Richtige für diese Ausbildung bist. Du musst den Adressaten bereits in den ersten Zeilen davon über-zeugen, dass man dich persönlich kennen lernen sollte. Sonst landen deine Bewer-bungsunterlagen auf dem Stapel der Absagen - vor allem, wenn es viele Mitbewerber gibt.

Im Download-Bereich findest du ein Musteranschreiben im PDF-Format, das du als Vorlage nutzen kannst. Damit dabei auch alles glattgeht, sollest du allerdings noch diese Punkte beachten:

• Achte immer auf die korrekte Anrede! Ist dein Ansprechpartner eine Frau oder
   ein Mann? Hat er/sie einen Titel? Wenn du den Namen nicht herausfindest, gilt die
   Standardanrede "Sehr geehrte Damen und Herren".

• Die Quelle deiner Bewerbung ist stets anzugeben. Hast du die offene Stelle im
   Internet oder in der regionalen Tageszeitung entdeckt? Am besten notierst du es
   dir, denn im anschließenden Bewerbungsgespräch wirst du sicherlich danach
   gefragt.

• Beachte unbedingt, dass du alle Angaben in Klammern durch deine eigenen
   Angaben richtig ersetzt und die Sätze und Artikel entsprechend anpasst.

• Vier Augen sehen mehr als zwei: Jemand anders sollte auf jeden Fall die fertige
   Bewerbung lesen. Druck sie am besten aus und gib sie deinen Eltern oder
   deinem Lehrer.

• Das Anschreiben sollte nicht mehr als eine Seite umfassen.

• Vergiss ganz am Ende nicht, das Anschreiben persönlich zu unterschreiben!

 Quelle: www.stuzubi.de

Downloads:

Anzeigen