Bewerber, Berufsorientierung, Handwerkswelten, Handwerkskammer Hamburg

Foto: Peters

Traumjob entdecken auf den Handwerkswelten

Handwerk bringt dich überall hin.
Erlebe das Handwerk auf der zweitägigen Mitmach-Messe Handwerkswelten.

Jugendliche, Eltern und Lehrer haben hier die Möglichkeit, die verschiedenen Handwerksberufe praktisch kennenzulernen und sich über die Möglichkeiten einer handwerklichen Ausbildung zu informieren.

Das erwartet dich vor Ort

  • Berufe-Arena: Auf der zweitägigen Berufsorientierung-Messe testest du aus, welcher Beruf zu dir passt. Hamburger Auszubildende erklären dir ihre Aufgaben und beantworten deine Fragen. Sie zeigen, welche Techniken sie einsetzen und berichten dir, welche Karrierechancen sie haben. In der Berufe-Arena kannst du selbst zum Werkzeug greifen. Der Innenhof des Hamburger Rathauses verwandelt sich dafür in eine Werkstatt: Du kannst backen, sägen, löten, einen Motor inspizieren und virtuell schweißen. So findest du heraus, was dich interessiert und welche Talente du hast.
  • Ansprechpartner vor Ort: Hochmoderne Technik, Kreativität, Fingerspitzengefühl im Beruf und im Umgang mit Menschen – das Handwerk hat viel zu bieten! Doch wie findest du deinen Traumberuf unter den mehr als 100 verschiedenen Handwerksberufen und wer erklärt dir den Weg dorthin? Auf den Handwerkswelten findest du den richtigen Ansprechpartner.
  • Mitmachbaustelle: Hast du das Zeug zum Handwerker? Bei der Mitmachbaustelle auf der Handwerksweltenbühne kannst du zeigen, ob du es draufhast. Es werden Wände gestaltet, Fenster eingesetzt und vieles mehr. Erfolgreiche „Hilfshandwerker“ werden mit tollen Preisen belohnt.
  • Bühnenprogramm: An der Mitmachbaustelle wird durchgehend weitergebaut. Zusätzlich gibt es Bewerbungstipps und Spiele sowie seit 2017 das Styling der Friseur Innung Hamburg durch die Schüler der Berufsschule Hamburg.
  • Lehrstellen- & Praktikumsbörse: Direkt vor Ort findest du aktuelle Stellenangebote aus Hamburger Handwerksbetrieben. Eine Übersicht freier Praktikums- und Ausbildungsplätze im Hamburger Handwerk findest du auch unter www.hwk-hamburg.de/ausbildung.
  • Handwerk studieren: In den kommenden zehn Jahren brauchen rund 5.000 Hamburger Handwerksbetriebe einen neuen Chef oder eine neue Chefin. Nachwuchs-Führungskräfte sind also gefragt. Kombiniere deine Ausbildung daher mit einem Bachelor-Studium an der Berufsakademie Hamburg (BAH). Vier Jahre nach dem Abitur oder der Fachhochschulreife hast du den Gesellenbrief ebenso wie deinen Bachelor-Abschluss in der Tasche zum Beispiel in Betriebswirtschaft. Weitere Informationen erhältst du am Messestand der Berufsakademie und unter www.ba-hamburg.de.

 

 

Bewerber, Lehrstellensuchende, Berufsorientierung, Jugendliche, Veranstaltungen, Handwerkskammer Hamburg

Foto: Peters

Vielfalt bei Ausbildungsberufen im Handwerk

Hier findet ihr eine Liste der Berufe, über die ihr euch direkt bei den Handwerksinnungen und Ausbildungszentren informieren könnt. Es gibt aber noch weitere Berufe, die nicht auf der Messe vertreten sind. Am Infostand der Handwerkskammer könnt ihr alle Fragen zu weiteren Berufen stellen. 

Kontakt

Handwerkskammer Hamburg
Alexandra Pioch, Daniel Schwan-Severin
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-333
www.hwk-hamburg.de
Download vCard:



Infos auf einen Blick

Was: Berufsorientierung für Jugendliche
Wann: 24. und 25. 09. 2019 von
9.00 bis 16.00 Uhr
Wo: Im Innenhof des Rathauses
Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg
Eingang: Große Johannisstraße
Kosten: Der Eintritt ist frei!
Anmeldung: Größere Gruppen bitten wir um Voranmeldung.



Downloads

Handwerkswelten 2018 mit Zelika, Serife und Aylin

Zwei tolle Septembertage mit Sonne und Berufe-Ausprobieren satt! Über 11.000 Schülerinnen und Schüler enterte im Ehrenhof des Hamburger Rathauses Stände und Bühne, unter ihnen Zelika, Serife und Aylin.

Schauen bei Facebook...

Die Handwerkswelten bescheren dem Hamburger Handwerk neue Fans!

Akkubohrer bedienen! Die Handwerkswelten machen’s möglich!

...und Instagram

Brezeln schlingen, Wände errichten, Rohre biegen, kurz: Spaß haben mit dem Handwerk.



Mit freundlicher Unterstützung von: