Mittelstandspolitik

Bündnis für den Mittelstand

Das „Bündnis für den Mittelsand“ ist die gemeinsame Plattform des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg, der Handwerkskammer Hamburg, der Handelskammer Hamburg und des Verbands Freier Berufe zur Förderung und Stärkung von Wettbewerbsfähigkeit und Leistungskraft des Mittelstands. Ziel ist es, Hamburgs Position in Deutschland als attraktiven Standort für Selbständige und mittelständische Unternehmen zu festigen und auszubauen. Dazu gehört auch die Zielsetzung, Arbeits- und Ausbildungsplätze zu schaffen und zu sichern.

Leistungskraft für die ganze Stadt

Mittelständische Unternehmen in den gewerblichen Branchen, im Handwerk und in den Freien Berufen sowie die dort Beschäftigten leisten einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Freien und Hansestadt Hamburg. Selbständigkeit und Unternehmertum sind Garanten für Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung in der Stadt.

Fachkräftesicherung


Das Bündnis will seine Zielsetzung insbesondere dadurch erreichen, dass die Rahmenbedingungen und das Verwaltungshandeln mittelstandsfreundlich gewährleistet und weiterentwickelt werden. Außerdem wird es die Anstrengungen des Mittelstands zur beruflichen Aus- und Weiterbildung und zur Sicherung des Fachkräftepotentials unterstützen. Angestrebt sind zudem vermehrte Innovationen bei neuen Produkten, Dienstleistungen und Verfahren sowie die Pflege einer Kultur der Selbständigkeit bei Gründung, Unternehmensentwicklung und -nachfolge.

Eigeninitiative und Erfolgskontrolle

Die Projekte und Maßnahmen erfolgen unternehmensnah und sollen grundsätzlich Anreize zur Eigeninitiative für Inhaber, Beschäftigte und Unternehmen geben. Die Vorhaben unterstützen und ergänzen laufende und geplante Aktivitäten der Partner in der Legislaturperiode. Sie werden regelmäßig überprüft und gegebenenfalls optimiert.

Gemeinsame Maßnahmen

Das „Bündnis für den Mittelstand“ knüpft an die Mittelstandsvereinbarungen zwischen Senat und Kammern aus den Jahren 2002 und 2008 an. Die Partner wollen darüber hinaus den gemeinsamen "Tag des Mittelstandes" als bewährte jährliche Veranstaltung seit 2004 weiterentwickeln.
Das "Bündnis für den Mittelstand" sieht für die laufende Legislaturperiode Maßnahmen in folgenden Themenbereichen vor:

1. Bürokratieabbau  
2. Reform der Mittelstandsförderung und Unternehmensfinanzierung  
3. Gewerbeflächen
4. Fachkräfte
5. „Scheckheft International“ für den Mittelstand
6. Evaluation

Download:

Ansprechpartner bei der Handwerkskammer Hamburg

Andreas Rönnau
Tel.: 040 35905-326
E-Mail: aroennau(at)hwk-hamburg.de
Anzeigen