News-Detailansicht


Transit – Ideen auf der Durchreise

Ausstellung der Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg vom 8. bis 22. Juni 2018 in der Handwerkskammer Hamburg


Hamburg, 07.06.2018 - Die Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg e.V. (AdK) präsentiert in der Handwerkskammer Hamburg ihre Ausstellung „Transit – Ideen auf der Durchreise“. Sie greift Fragen auf wie: Gibt es eine „typisch deutsche“, eine „typisch europäische“ Formensprache? Mehr als 40 renommierte Gestalterinnen und Gestalter aus Hamburg sowie Gäste aus Argentinien, China und Südafrika zeigen, wie der interkulturelle Dialog unsere zeitgenössische Formsprache geprägt hat. Woher nahmen eigentlich die führenden Designer zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihre Vorbilder? Isabelle Hofmann, 1. Vorsitzende der AdK Hamburg, eröffnete die Schau  gemeinsam mit Thomas Rath, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Hamburg, und Dr. Pit Hosak, Leiter der Abteilung Kunst, Kreativwirtschaft, Musik und Kulturprojekte der Behörde für Kultur und Medien. Auf der Vernissage wurden außerdem der Preis der Handwerkskammer Hamburg für das beste Einzelstück und der Förderpreis der AdK Hamburg verliehen. Die Ausstellung läuft bis zum 22. Juni. Der Eintritt ist frei.

Isabelle Hofmann zur Idee der Ausstellung zeitgenössischen Kunsthandwerks im interkulturellen Dialog: „Handwerkskunst aus Fernost, Porzellan, Seide, Möbel und Architektur, waren bereits im 18. Jahrhundert beim europäischen Adel groß in Mode und haben unsere Ästhetik nachhaltig beeinflusst.  Mit der Ausstellung ‚Transit – Ideen auf der Durchreise‘ ruft die AdK Entwicklungen wie diese ins Bewusstsein und wirft dabei auch die Frage nach der kulturellen Identität auf. Denn gerade die Hamburger Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks versammelt eine Vielzahl kreativer Köpfe, deren zeitgenössische Arbeiten bei genauer Betrachtung jede Menge afrikanischer, asiatischer oder indigener südamerikanischer Inspirationsquellen aufweisen.“

Die Verbindung von Handwerkskammer und AdK hat eine lange Tradition, in der die Ausstellungen im Gewerbehaus am Holstenwall stattfinden. Thomas Rath, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer und Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Hamburg: „Kunst kommt von Können. Dadurch sind Kunst und Handwerk untrennbar miteinander verknüpft. So kann beispielsweise in meinem Gewerk der Beruf des Malers und Lackierers eine sehr hohe künstlerische Komponente beinhalten – und das schon seit Jahrhunderten! Die Gestalterinnen und Gestalter der Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg und ihre Gäste sind hervorragende Botschafter dafür, dass Kunst ohne Können nicht funktioniert.“  

Für den musikalischen Rahmen des Eröffnungsabends sorgte „VoiceConnection!“.

Die AdK Hamburg, 1956 gegründet, ist ein Zusammenschluss von Handwerkerinnen und Handwerkern, Gestalterinnen und Gestaltern, Künstlerinnen und Künstlern aus den Bereichen Gold- und Silberschmiede, Metall-, Holz-, Keramik-, Glas-, Leder-, Textil- und Papiergestaltung. Die AdK ist Mitglied im Bundesverband Kunsthandwerk (BK). Die Geschäftsstelle wird in Kooperation mit der Handwerkskammer Hamburg betreut.

Öffnungszeiten

„Transit – Ideen auf der Durchreise“
Freitag, 8. Juni, bis Freitag, 22. Juni 2018
Galerie der Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg
Mo-Fr 10-20 Uhr, Sa+So 12–18 Uhr
Eintritt: frei

Weitere Informationen

Arbeitsgemeinschaft des Kunsthandwerks Hamburg e.V. (AdK) Hamburg
www.adk-hamburg.de
Isabelle Hofmann, Tel. 040 2299106,
E-Mail isabelle.hofmann(at)adk-hamburg.de