News-Detailansicht


Foto: Handwerkskammer Hamburg

Mädchenwirtschaft 2019 – Die Berufe-Rallye

Berufsorientierung für Schülerinnen im ELBCAMPUS der Handwerkskammer


Hamburg, 03.04.2019 - Die „Mädchenwirtschaft“ gehört seit mehr als einem Vierteljahrhundert zu den erfolgreichen Klassikern der Berufsorientierung für Hamburger Schülerinnen: Die Berufe-Rallye am ELBCAMPUS der Handwerkskammer Hamburg vermittelt Schülerinnen der 7. und 8. Klassen Einblicke in 30 Berufe aus dem gewerblich-technischen und dem IT-Bereich. Es geht hier um viele Berufe, die nach wie vor recht selten von Mädchen gewählt werden - oftmals, weil sie sie einfach nicht kennen. Es ist eine Veranstaltung von Handwerkskammer, Agentur für Arbeit Hamburg, Kirchlichem Dienst in der Arbeitswelt Nordkirche und dem Mädchenprojekt Dolle Deerns. Außerdem wirken Innungen, Unternehmen und weitere Institutionen mit.

Bei der 26. Auflage der Mädchenwirtschaft überzeugten sich Martin Hildebrandt, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer, und Prof. Dr. Susanne Rupp, Vizepräsidentin der Universität Hamburg, auf einem Rundgang vom nachhaltigen Erfolg des Konzeptes. Wie jedes Jahr waren auch bei der „Mädchenwirtschaft“ 2019 die mehr als 1.000 Plätze frühzeitig ausgebucht.

Die Schülerinnen der 7. und 8. Klassen aus 30 Stadtteilschulen begaben sich hoch motiviert auf die Rallye. Sie lösten an 20 Stationen Aufgaben aus der Berufspraxis. Sie mussten dabei oft selbst „Hand anlegen“ und erfuhren so, was die einzelnen Berufe ausmacht. Anleitung bekamen sie von Fachkräften und von - überwiegend weiblichen - Auszubildenden. Die „Mädchenwirtschaft“ öffnete ihnen den Blick für etliche männerdominierte und weniger bekannte Berufe.

Martin Hildebrandt vom Vorstand der Handwerkskammer sagte: „Die Berufswahl gehört zu den wichtigsten Fragen im Leben. Doch welcher Beruf passt zu den eigenen Fähigkeiten und Interessen? Um das herauszufinden, ist die Mädchenwirtschaft ein tolles Angebot. Die Rallye macht Berufe erlebbar, auch solche, die bisher meistens Jungen wählen. Wir freuen uns, wenn noch mehr Mädchen und junge Frauen den Weg ins Hamburger Handwerk finden. Gut qualifizierte Fachkräfte haben bei uns später ausgezeichnete Karriereperspektiven - Frauen genauso wie Männer.“

Vizepräsidentin Prof. Dr. Susanne Rupp von der Universität Hamburg erklärte: „Die Universität misst der Berufsorientierung einen hohen Wert bei. Ein gutes Orientierungsangebot kann helfen, bereits bestehende Interessen zu überprüfen und diese mit der beruflichen Praxis abzugleichen. Es kann aber auch dazu beitragen, völlig neue Perspektiven zu eröffnen. Ich freue mich, dass mit der Rallye die Möglichkeit gegeben ist, jungen Frauen praktische Impulse zu geben und sie mit beruflichen Möglichkeiten jenseits der „klassischen Frauenberufe“ vertraut zu machen.“

Seit 1994 besuchten rund 27.000 Schülerinnen die „Mädchenwirtschaft“ und nutzten die Erfahrungen später bei ihrer Entscheidung für einen Ausbildungsweg. Die Teilnehmerinnen bewerten die Berufe-Rallye sehr positiv, das zeigen jährliche Umfragen.

Schülerinnen und Schülern mit Interesse an einer Ausbildung im Handwerk empfiehlt die Handwerkskammer, mehrere Praktika zu absolvieren. Angebote sind in der Praktikumsbörse auf www.praktikum-handwerk.de zu finden, oder man kann auch einfach beim Wunschbetrieb in der Nachbarschaft anfragen.
Alle Fragen zur Ausbildung beantwortet das Team Nachwuchs der Handwerkskammer unter Tel. 040 35905-455 oder per E-Mail nachwuchs(at)hwk-hamburg.de.

Auf der Mädchenwirtschaft 2019 sind vertreten:

  • Agentur für Arbeit Hamburg
  • AIRBUS
  • Bäcker-Innung der Hansestadt Hamburg
  • Dataport
  • Deutsche Bahn
  • ELMATIC GmbH
  • Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V.
  • Feuerwehr Hamburg
  • Hamburg Port Authority
  • Hamburger Hafen und Logistik AG
  • Hamburger Hochbahn AG
  • Hauni Maschinenbau GmbH
  • INa – Integrierte Nachwuchsgewinnung im Handwerk der Handwerkskammer Hamburg
  • Innung des Kraftfahrzeughandwerks Hamburg
  • Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung
  • Landesinnung der Gebäudereiniger Nordost
  • Maler- und Lackierer-Innung Hamburg
  • NDR
  • Sasol Wax GmbH
  • Stromnetz Hamburg GmbH
  • Tischler-Innung Hamburg
  • Uhrmacherschule, Berufliche Schule Farmsen

Weitere Informationen

Öffnet externen Link in neuem FensterMädchenwirtschaft 2019