News-Detailansicht


Foto: iStock/Ocskaymark

Kosmetikerinnen und Kosmetiker dürfen wieder arbeiten!

Ab Mittwoch, den 13. Mai, darf das bislang von einer Schließungsverfügung im Zusammenhang mit der Corona-Krise betroffene Hamburger Kosmetik-Handwerk wieder arbeiten. Das verkündete der Hamburger Senat heute in einer Pressekonferenz.


Hamburg, 12.05.2020 - Dem Beschluss war ein hartnäckiger Einsatz der Handwerkskammer für ihre 1.200 Kosmetiker-Mitgliedsbetriebe auf politischer Ebene vorausgegangen. Noch am heutigen Morgen demonstrierten Kosmetiker*innen vor dem Rathaus für die Gleichbehandlung mit ihren Mitbewerbern im Bundesgebiet: Alle anderen Länder hatten Kosmetiker*innen und Fußpfleger*innen die Aufnahme ihres Betriebs bereits wieder erlaubt beziehungsweise verbindlich angekündigt. Als letzter von 16 zog der Hamburger Senat heute endlich nach.

Hjalmar Stemmann, Präsident der Handwerkskammer Hamburg, nimmt dazu Stellung:

„Heute ist der Tag einer längst überfälligen politischen Entscheidung, die das Hamburger Kosmetik-Handwerk seit Beginn der Lockerungsmaßnahmen vor mehr als drei Wochen herbeigesehnt hat. Unsere Kosmetikerinnen und Kosmetiker sowie die Fußpflegerinnen und Fußpfleger wurden im Vergleich mit ihren Kollegen in anderen Bundesländern besonders hart auf die Folter gespannt. Denn sie blieben außen vor, als nicht nur Friseure, sondern in anderen Bundesländern auch das Kosmetik-Handwerk selbst bereits wieder arbeiten durfte. Das führte zu Unverständnis, Frust und Wut. Nun gibt es endlich eine klare Perspektive.

Ich appelliere an alle betroffenen Betriebe und Selbstständigen: Damit der Traum vom Neustart – die Chance zum Wiederaufbau – nicht unverhofft wieder platzt, müssen in allen Salons sämtliche Hygienevorschriften konsequent erfüllt werden. Bitte zögern Sie nicht, auch bei Fragen rund um den betrieblichen Infektionsschutz die Unterstützung der Handwerkskammer in Anspruch zu nehmen. Wir sind für Sie da.“

Corona-Hotline der Handwerkskammer: 040 35905 302

Natürlich sind wir auch per Mail zu erreichen: info(at)hwk-hamburg.de. Informieren Sie sich auch auf unserer Website bei Öffnet internen Link im aktuellen FensterFragen und Problemen im Zusammenhang mit der Corona-Krise