News-Detailansicht


Foto: istock/schmidt

Parken für Handwerker in autoarmen Quartieren

Das Hamburger Handwerk bekennt sich zu seinem Beitrag für eine nachhaltige Mobilitätspolitik und formuliert zugleich seine Anforderungen an einen funktionierenden Gewerbeverkehr


Das Hamburger Handwerk bekennt sich zu seinem Beitrag für eine nachhaltige Mobilitätspolitik und formuliert zugleich seine Anforderungen an einen funktionierenden Gewerbeverkehr, der die Leistungsfähigkeit der Stadt sichert. Die Vollversammlung der Handwerkskammer verabschiedete gestern Abend ein entsprechendes Positionspapier „Mobilität und Verkehr in Hamburg“

Hamburg, 18.09.2020 – „Wir drängen auf eine gesetzliche Regelung, die das Handwerk als Wirtschaftsgruppe von Vorschriften ausnimmt, die die Durchfahrt oder das Parken in autoarmen Quartieren beschränken“, fasst Hjalmar Stemmann, Präsident der Handwerkskammer Hamburg, die Hauptforderung des Hamburger Handwerks zusammen. Sie ist Kern eines gestern Abend von der Vollversammlung des Hamburger Handwerks verabschiedeten Positionspapiers zur Mobilitätspolitik in der Hansestadt.

Das Handwerk sei ein wichtiger Partner der Verkehrswende, unterstütze die Reduzierung von Schadstoff- und Treibhausgasemissionen und stehe für einen umsichtigen und funktionsbezogenen Umbau des Stadtverkehrs nach dem Grundprinzip der Verhältnismäßigkeit, so der Kammerpräsident: „Das Handwerk wird seinen Beitrag zu einem lebenswerten und zugleich wirtschaftlich leistungsfähigen Hamburg leisten.“ Unabdingbar sei, dass autoarme Quartiere für Handwerker*innen zugänglich blieben, um die Versorgungssicherheit der Kund*innen und die Erreichbarkeit der Betriebsstandorte zu gewährleisten.

Eckpunkte des Handwerks (im zugehörigen Leitet Herunterladen der Datei einPositionspapier konkretisiert):

- Dialog mit der Handwerkskammer ausbauen
- Verkehrsträger pragmatisch und funktionsbezogen betrachten
- Erreichbarkeit gewährleisten- Lade-/Arbeitszonen und Serviceparkplätze ausweisen
- Betriebliches Mobilitätsmanagement verbessern
- Nutzung ÖPNV für pendelnde Mitarbeiter ausweiten
- Verkehrsfluss im Stadtverkehr sicherstellen
- Verkehrsinformationen beschleunigen




Dateien:
Handwerkskammer_Hamburg_-_Positionspapier_Mobilitaet_Vollversammlung.pdf 214 k