News-Detailansicht


Foto: DHKT/handwerk.de

Die Geschichten hinter den Plakaten

Wichtiges tun, statt wichtig zu tun – dieser Slogan beschreibt die Haltung des Hamburger Orthopädietechnikers Frank Purk. Er ist derzeit auf Plakaten im Rahmen des neuen Flights der bundesweiten Imagekampagne des Handwerks zu sehen.


Hamburg, 25.01.2021 – Orthopädietechnik-Mechaniker Frank Purk fertigt Prothesen. Er macht Menschen mit Handicap mobiler, freier und selbstbewusster. Seine Arbeit gibt ihm das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun. Sein Handwerk erfüllt ihn. Als einer der vier neuen Botschafter der Imagekampagne des deutschen Handwerks will er mit seiner Geschichte junge Menschen für handwerkliche Berufe begeistern.

Der Präsident der Hamburger Handwerkskammer, Hjalmar Stemmann, ist als Zahntechniker selbst ein Gesundheitshandwerker wie Purk. Auch Augenoptiker, Hörakustiker und Orthopädieschuhmacher zählen dazu. Er sagt: „Aufgrund der demografischen Entwicklung wird der Fachkräftebedarf in diesem Bereich weiter steigen. Junge Menschen finden hier krisensichere Berufe, die sie auch persönlich weiterbringen.“ Schulabgänger*innen und Quereinsteiger*innen, so Stemmann, suchten vermehrt nach Berufen, die ihr Leben bereichern, weil sie ihnen – wie im Beispiel von Frank Purk – Sinn und Erfüllung bringen.

Das gilt auch für viele weitere Branchen und Gewerke. Zum Beispiel in den Bereichen Klimaschutz, Energie und Nachhaltigkeit: Anlagenbauer*innen mit Schwerpunktpunkt Gebäude- und Energietechnik installieren klimaeffiziente Haustechnik. Dachdecker*innen sorgen für Solartechnik auf dem Dach, Schornsteinfeger*innen für saubere Abluft, um nur einige Beispiele zu nennen.

Und sowieso: Jeder, der von Berufs wegen repariert, instandhält, wartet und wiederverwertet, leistet einen Beitrag zur Nachhaltigkeit – und das gilt für den weitaus größten Teil der mehr als 80 Ausbildungsberufe, die im Hamburger Handwerk angeboten werden.

Welche das sind und wo es freie Ausbildungsplätze gibt – darüber informiert die Lehrstellenagentur der Handwerkskammer Hamburg:
Öffnet externen Link in neuem FensterLehrstellen- und Praktikumsbörse

Was das Hamburger Gesicht der bundesweiten Imagekampagne motiviert:
Öffnet externen Link in neuem FensterMini-Dokumentation im Video

Und hier berichten die anderen drei Botschafter – eine Spenglerin, eine Konditormeisterin und ein KFZ-Mechatroniker:
Öffnet externen Link in neuem FensterWir wissen, was wir tun

Zum Foto: Der Hamburger Orthopädietechnik-Mechaniker Frank Purk ist einer von vier Botschaftern des Handwerks, die im Rahmen des aktuellen Kampagnen-Flight bundesweit auf Motiven im Internet, auf Infoscreens und auf Großplakaten sowie Bussen zu sehen sind.  Fotonachweis: DHKT/handwerk.de