News-Detailansicht


Foto: NordHandwerk

Corona diktiert die Regeln

Flurschaden in vielen Gewerken, neue Ideen allerorten: NordHandwerk schaut sich an, wo das Handwerk in der Pandemie steht. Das Heft gibt es in diesem Monat nur digital.


Die hinter dem NordHandwerk stehenden Handwerkskammern bitten um Ihr Verständnis, dass Sie die gewohnte Druckausgabe diesmal nicht bekommen.

Die gute Nachricht: Hier gibt es Öffnet externen Link in neuem Fensterdie aktuelle Ausgabe als E-Paper auf den Schirm.

Informieren Sie sich auch über Öffnet externen Link in neuem FensterNordHandwerk als App für Ihr Smartphone.


Titelthema // Wenn Corona die Regeln diktiert


Schnell wieder in die Spur kommen
Am 1. März endet der Lockdown für das Friseurhandwerk. Die Branche atmet auf. Doch der Flurschaden ist gewaltig. Julia Dieck über monatelanges Warten auf Überbrückungshilfe, zerstörtes Vertrauen und den ein schwierigen Re-Start.
Öffnet externen Link in neuem FensterZum Beitrag

Einer für alle, alle für einen
Viele Menschen stützen mit kleinen Beiträgen Ideen, Projekten, Start-ups. Das ist Crowdfunding. Friseurmeister Constantin Schwenen aus Lübeck hat das Instrument genutzt und ist noch immer sprachlos.
Öffnet externen Link in neuem FensterZum Beitrag

Drei Fragen an: Wolfram Kroker, Beauftragter für Innovation und Technologie der Handwerkskammer Lübeck über Corona und die Digitalisierung in Handwerksbetrieben.
Öffnet externen Link in neuem FensterZum Beitrag

Der Nachbar vorneweg
Wenn in der Pandemie Marktsegmente wegbrechen, sind Ideen gefragt. Fleischer Kai-Jürgen Bruhn hatte eine. Seine Schlachterei wird regelmäßig zum Drive-In.
Öffnet externen Link in neuem FensterZum Beitrag


Öffnet externen Link in neuem FensterDie komplette Ausgabe als E-Paper