News-Detailansicht


Foto: istock/russanov

Testpflicht: „Nehmen Sie Ihre Friseurtermine weiter wahr!“

Handwerkskammerpräsident Hjalmar Stemmann ruft Kunden auf, Friseurtermine trotz der aktuellen Testverpflichtung nicht abzusagen


Hamburg, 7. April 2021 – In etlichen Hamburger Friseursalons brechen derzeit aufgrund der aktuellen Testpflicht für Kunden Termine weg. Dabei ist das Freitesten für einen Friseurbesuch unkomplizierter als manche denken.
 
Der Präsident der Handwerkskammer Hamburg, Hjalmar Stemmann, erklärt: „In unserer Telefonberatung laufen die Drähte heiß: Zahlreiche Friseurbetriebe klagen, dass Kunden wegen der seit gestern in Hamburg geltenden Testpflicht in großem Stil Termine absagen. Wiederum brechen den von der Pandemie ohnehin wirtschaftlich arg gebeutelten Salons Umsätze weg. Dabei ist der Aufwand geringer als manche denken: So dürfen Kunden vor den Geschäftsräumen einen Selbsttest durchführen, das Testergebnis abwarten, vorzeigen und bei negativem Ergebnis direkt im Anschluss ihren Termin wahrnehmen. Liebe Hamburgerinnen und Hamburger, planen sie einfach eine Viertelstunde mehr ein und lassen Sie sich nicht von einem vermeintlichen Test-Wirrwarr abschrecken. Es ist einfacher, als Sie denken. Halten Sie an Ihren Terminen fest und tragen Sie mit zum Infektionsschutz bei.“


Hintergrund

Was seit 6. April 2021 gilt:
Dienstleistungen am Kunden dürfen nur noch nach Vorlage eines negativen Coronavirus-Testnachweises erbracht werden (§ 10h der Hamburger Verordnung Corona: Öffnet externen Link in neuem FensterAktuelle Verordnung zur Eindämmung - hamburg.de).
Achtung: Dabei kommt es nicht darauf an, ob der Kunde während der Erbringung der Dienstleistung seine Maske abnehmen muss oder nicht. Dienstleistungen, bei denen der Kunde die Maske abnehmen muss, sind seit 6. April nicht mehr erlaubt!

  • Der Testnachweis ist in Papierform oder elektronisch vorzulegen und im Öffnet externen Link in neuem FensterKundendatenblatt zu erfassen.

Was gilt als Testnachweis?
•    PCR-Test (höchstens 48 Stunden alt)
•    Schnelltest aus Öffnet externen Link in neuem FensterTestzentren (höchstens 12 Stunden alt)
•    Anerkannter Selbsttest Öffnet externen Link in neuem FensterBfArM - Antigen-Tests auf SARS-CoV-2, der durch Kund*innen selbst vor Ort vor einer qualifizierten Person durchgeführt werden kann oder der vor Ort bei Kunden von einer qualifizierten Person durchgeführt werden kann.

Was ist mit einer „qualifizierten Person“ gemeint?
Hierbei handelt es sich um eine Person, die sich mit der Handhabung eines Selbsttests geschult hat, z.B. durch Lesen des Beipackzettels zum jeweiligen Testprodukt und Anschauen eines Öffnet externen Link in neuem FensterErklär-Videos. Bei der Person kann es sich beispielsweise um den Inhaber oder auch um einen Mitarbeiter handeln.

Wo soll der anerkannte Selbsttest durchgeführt werden?
Der Selbsttest wird vor Ort (Friseursalon) durchgeführt.

Kunden können den Test selbst unter Aufsicht und Anleitung der qualifizierten Person vor den Geschäftsräumen vornehmen!