Infoveranstaltung

Bauaufträge von Bundeseinrichtungen in Hamburg

Hochbauten des Bundes wie z.B. die Helmut-Schmidt-Universität, das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie und das Bundeswehr-Krankenhaus unterstehen in Hamburg der Bundesbauabteilung – etwa 25-30 Mio. Euro Auftragsvolumen jährlich kommen über diese Abteilung zur Ausschreibung.

Die Bauten der Forschungseinrichtung DESY, dem Deutschen Elektronen Synchrotron, sind oftmals nicht sichtbar und dennoch umfassend.  Im Zuge des Leitbilds der Science City Bahrenfeld sind umfangreiche Investitionen und damit auch Baumaßnahmen zu erwarten.

Bei dieser Veranstaltung stellen sich die genannten Auftraggeber vor, die in Hamburg Bundesbauten errichten und instand halten. Sie erfahren

  • welche Bauvorhaben in den nächsten 3-6 Monaten in die Ausschreibung gehen
  • welche vergaberrechtlichen Grundsätze interessierte Bieter kennen sollten
  • welche Zeitverträge für welche Gewerke wann zur Ausschreibung kommen werden
  • wo genau Vergaben veröffentlicht werden
  • wie sich eine Firma bewirbt
  • welche Ausschreibungs- und Vertragsarten es gibt und warum hierfür eine VOB-Präqualifizierung sinnvoll ist
  • welche Tipps/Excel-Tools es bezüglich des Ausfüllens des „EFB-Blatts“ (Kalkulationstransparenz) gibt
  • wie elektronische Angebote erstellt werden auf den beiden Plattformen der Auftraggeber
  • welche Lösungen auf Bundesebene angestrebt werden, um die wettbewerbsbeschränkende Wirkung der Vielzahl von eVergabe-Plattformen aufzuheben.

Im Anschluss stehen Ihnen die Referenten für Ihre Fragen rund um Ausschreibungen der Einrichtungen zur Verfügung.

Bauaufträge von Bundeseinrichtungen in Hamburg
Dienstag, 14. Mai 2019, 18.00 - 20.00 Uhr
in der Handwerkskammer Hamburg, Holstenwall 12, 20355 Hamburg

Über die oben genannten Themen informieren Sie:

  • Martina Helle, Bundesbauabteilung
  • Stefan Frank, Deutsches Elektronen-Synchroton DESY
  • Frank Schmitz, Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Inneren

Moderation: Andreas Rönnau, Handwerkskammer Hamburg

Online-Anmeldung siehe unten oder unter
veranstaltung(at)hwk-hamburg.de oder
Tel. 040 35905-299 (Anrufbeantworter)

Datum

14.05.2019

Zeit

18:00–20:00 Uhr

Ort
Handwerkskammer Hamburg
Holstenwall 12, 20355 Hamburg
Standardpreis

kostenlos

Freie Plätze

genug


Jetzt anmelden





Zur Übersicht