Foto: IQ Netzwerk Hamburg/Stefan Albrecht

Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)"

Seit 2019 hat die Behörde für Arbeit, Familie, Soziales und Integration (BASFI) die Koordination des IQ Netzwerks Hamburg übernommen.

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" (IQ) verbessert die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund. Das IQ Netzwerk Hamburg ist dabei eines von 16 Landesnetzwerken und bietet regionale Angebote rund um Beratung, Qualifizierung und Schulungen.

Fachkräftesicherung im Handwerk

Nach 10 Jahren endet in der Handwerkskammer Hamburg die Koordination des IQ Netzwerks Hamburg. Ab 1. Januar 2019 ist die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) beauftragt, die Koordination durchzuführen. Folgende IQ Projekte der Handwerkskammer Hamburg werden auch weiterhin Teil des Hamburger IQ Angebots sein und für die Fachkräftesicherung im Handwerk sorgen:

Das IQ Projekt "Mission Zukunft" besteht aus den folgenden Modulen:

Entwicklung des Projekts

Zum Start des bundesweiten Förderprogramms IQ 2005 gab es zunächst sechs regionale Netzwerke. Für Norddeutschland – also Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern – entwickelte die Entwicklungspartnerschaft NOBI ("Norddeutsches Netzwerk zur beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten") arbeitsmarkt- und beschäftigungspolitische Modelle zur beruflichen Integration.

In den bislang vier Förderphasen wurde das bundesweite Förderprogramm stetig weiterentwickelt. Seit 2014 gibt es in jedem Bundesland ein IQ Landesnetzwerk. Die bis dahin etablierte Marke „NOBI“ blieb auch weiterhin im Hamburger Namen erhalten: IQ Netzwerk Hamburg – NOBI. Ab 2019 tritt das Landesnetzwerk unter der bundesweit einheitlichen Marke des Förderprogramms auf – als "IQ Netzwerk Hamburg".

Die Trägerschaft und Gesamtkoordination des norddeutschen IQ Netzwerks lag in der 1. Förderphase bei Weiterbildung Hamburg e. V. In der 2. Förderphase übernahm die Handwerkskammer Hamburg ab 2009 für die folgenden drei Förderphasen. Ab 2019 ist die Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) für die Koordination des IQ Landesnetzwerks Hamburg verantwortlich.

Projektleitung

Beate Spyrou
Tel. 040/42863-3345
beate.spyrou(at)basfi.hamburg.de


Weitere Informationen im Internet