Handwerk in den Bezirken


Hamburger Handwerk, Bezirksarbeit, Interessenvertretung, Bezirkshandwerksmeister, Standorte, Gewerbeflächen, Verkehr, Politik, Verbände, Veranstaltungen, Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg Nord, Wandsbek, Handwerk vor Ort, Handwerk Informativ, Hand

Grafik: Handwerkskammer Hamburg, Ute Knuppe

Die Bezirksarbeit im Handwerk: mitten drin – nah dran

Im Mittelpunkt der Arbeit von Handwerkskammer und Bezirksmeistern steht die Interessenvertretung der Betriebe direkt vor Ort.

Hamburg – eine Stadt, sieben Bezirke, über einhundert Stadtteile. Der Bereich „Bezirke“ ist Partner des Handwerks in den Bezirken vor Ort. Gemeinsam mit dem Ehrenamt setzt er sich engagiert und kompetent für die Belange der Betriebe ein, um sich als Interessenvertretung und Sprachrohr des Handwerks stark zu machen für ein aktives und zukunftsfähiges Handwerk.

Von unserem Hauptsitz am Holstenwall aus sind wir aktiv für die Bezirke Altona, Eimsbüttel, Mitte, Nord und Wandsbek. In den Bezirken Bergedorf und Harburg sind wir mit eigenen Büros und Ansprechpartnerinnen vertreten.

Wenn bei Ihnen der Schuh drückt, suchen Sie rechtzeitig Kontakt mit dem für Ihren Bezirk zuständigen Bezirkshandwerksmeister oder wenden Sie sich direkt an Ihre Ansprechpartner der Handwerkskammer. 

Kontakt

Bezirke Altona, Eimsbüttel, Mitte, Nord und Wandsbek:

Handwerkskammer Hamburg
Holstenwall 12
20355 Hamburg

Andreas Kuttenkeuler
Leitung
Tel.: 040-35905-313
E-Mail: andreas.kuttenkeuler(at)hwk-hamburg.de

Claudia Hilgenhof
Referentin Imagekampagne
Tel.: 040-35905-861
E-Mail: claudia.hilgenhof(at)hwk-hamburg.de

Melanie Schröder
Assistentin
Tel.: 040-35905-395
E-Mail: melanie.schroeder(at)hwk-hamburg.de

Bezirksarbeit, Handwerkspolitik, Bezirke-Team, Andreas Kuttenkeuler, Birgit Winkler, Doris Boxhammer, Claudia Hilgenhof, Melanie Schröder, Netzwerk, Städtische Strukuren, Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen, Standorte, Gewerbeflächen, Bezirksversam

Foto: Frank Wartenberg

Wer wir sind und was wir tun

Das Bezirke-Team ist Partner des Handwerks in sieben Bezirken direkt vor Ort.

Wir kennen unsere Stadt – ihre Vorteile, Herausforderungen und Chancen. So bunt wie die Bezirke, so verschieden sind die Herausforderungen – wir hören zu und machen Ihre Themen zu unseren. Je nach Anforderung greifen wir dabei auf unser eigenes Handwerkszeug zurück:

  • Schnittstelle und Wegweiser zu den umfangreichen Dienstleistungen der Handwerkskammer
  • Transparenz in städtischen Strukturen
  • Erprobte Kontakte aus Bezirkspolitik, Verwaltung und Verbänden
  • Tragfähige Netzwerke
  • Politische und mediale Präsenz
  • Veranstaltungen als Kommunikationsplattform

Bezirksbüros

Handwerkskammer Hamburg - Büro Bergedorf
Doris Boxhammer
Wentorfer Straße 42
21029 Hamburg
Tel.: 040 7242-212
Fax: 040 7219-296
Download vCard:
Handwerkskammer Hamburg Büro Harburg
Birgit Winkel
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
Tel.: 040 35905-801
Fax: 040 3590544-801
Download vCard:
Bezirksarbeit, Handwerkskammer Hamburg, Standort, Gewerbeflächen, Betriebsbesuch, Bezirkshandwerksmeister, Bezirksverwaltung, Handwerkspolitik

Foto: Handwerkskammer Hamburg

Lösungen aus einer Hand

Handwerkskammer und Ehrenamt sind gemeinsam erfolgreich.

Gemeinsam mit den Bezirkshandwerksmeistern erarbeiten wir klare Lösungen zu den vielfältigen Aufgaben des Hamburger Handwerks: ob fehlende Gewerbeflächen, innerstädtische Verdrängung oder zunehmende bürokratische Hürden. Damit sich Betriebsinhaber weiter auf ihr Handwerk und ihr Tagesgeschäft konzentrieren können, kümmern wir uns um alles andere.

  • Standortthemen, Gewerbeflächen, Bebauungspläne, Verkehr
  • Dialog mit Parteien, Bezirksversammlungen und Fachämtern der Bezirksverwaltung
  • Zusammenarbeit mit handwerksnahen Institutionen und Verbänden
  • Image-Stärkung des Handwerks durch wirksame Öffentlichkeitsarbeit         

5 Berufe in 3 Wochen

Im Bergedorfer Praktikums-Rondell bieten Betriebsjunioren Schülern einen Einblick in verschiedene Berufsfelder.

Wenige Entscheidungen im Leben junger Menschen sind so wichtig wie die Wahl des Berufes – denn dieser wird im Leben eine bedeutende Rolle spielen.
Eine Gruppe motivierter junger Meister und Handwerker in Führungspositionen, bieten als "Botschafter des Handwerks" Schülern mit dem Bergedorfer Praktikums-Rondell, einen lebendigen Einblick in den Arbeitsalltag.
Bei einem dreiwöchigen Praktikum haben Jungs und Mädchen die Möglichkeit, in fünf Betrieben zu je drei Tagen hineinzuschnuppern und als Praktikant/in Hand anzulegen. 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Broschüre.

Zum Download

Veranstaltungen in den Bezirken vor Ort

Weil wir wissen, dass Zeit knapp ist, kommen wir in den Bezirk.

Unsere kostenfreien und vielfältigen Formate richten wir immer an den Interessen der Betriebe aus. Wir ermöglichen tragfähige Netzwerke und schaffen einen Rahmen, der es leicht macht, Probleme offen anzusprechen und auf den Tisch zu bringen – ob in persönlichen Gesprächen, bei Ortsbegehungen, Mittagsformaten oder geselligen Abendterminen.



Bezirksarbeit, Handwerk vor Ort, Handwerkskammer Hamburg, Austausch, Meistergrillen, Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg Nord, Wandsbek, Harburg, Hamburg Mitte

VOR ORT in Altona

04.12.18

Handwerk Punkt 12 (Jahresausklang)

VOR ORT in Harburg

12.12.18

Handwerk Punkt 12 - Jahresausklang

VOR ORT in Hamburg Mitte

29.11.18

Handwerk Punkt 12 - Jahresausklang

VOR ORT in Hamburg Nord

20.11.18

Handwerk Punkt 12 - Jahresausklang

Bezirksarbeit, Handwerk TRADITIONELL, Handwerkskammer Hamburg, Austausch, Meistergrillen, Altona, Bergedorf, Eimsbüttel, Hamburg Nord, Wandsbek, Harburg, Hamburg Mitte

TRADITIONELL in Harburg

12.12.18

Handwerk Punkt 12 - Jahresausklang



Themen der Veranstaltungsformate

 

Handwerk VOR ORT
Wir sind regelmäßig in den Bezirken und bei den Betrieben vor Ort zum geselligen Austausch und Netzwerken, zum Beispiel bei unserem Mittagsformat „Handwerk Punkt 12“ oder unserem Abendformat „Meistergrillen“.


Handwerk KOMPAKT
Wir bringen Handwerk, Politik und Verwaltung an einen Tisch, um die Weichen zu stellen für ein zukunftsfähiges Handwerk. In persönlichen Gesprächen, Rundgängen oder Expertengremien.


Handwerk INFORMATIV
Wir sind spontan vor Ort, wenn drängende Themen schnell bei den Betrieben ankommen sollen. In Informationsveranstaltungen berichten wir über Aktuelles, zum Beispiel zu den Themen Verkehr, Flächen und Handwerkspolitik.


Handwerk TRADITIONELL
Wir pflegen gute Traditionen in den Bezirken und machen Handwerk zum Publikumsmagnet – zum Beispiel bei den Bergedorfer Bautagen oder dem Harburger Binnenhafenfest.


Kontakt zu Veranstaltungsfragen

Melanie Schröder
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-395
Fax: 040 35905-44395
Download vCard:
Bezirksarbeit, Hamburger Handwerk, Aktuelles, Veranstaltungen, Bezirke, Altona, Eimsbüttel, Bergedorf, Hamburg Nord, Wandsbek, Harburg, Hamburg Mitte, Politik, Interessenvertretung

Foto: istockphoto.com, Goir

Aktuelles aus den Hamburger Handwerksbezirken

Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen Themen und Entscheidungen aus der Bezirksarbeit des Handwerks.

Aktuelles aus Altona

Oktober 2018: Die neuen Bezirkshandwerksmeister in Altona

Im Bezirk Altona trat Bezirkshandwerksmeister Burkhard Jansen nach zehnjähriger Amtszeit nicht mehr an. Maxi Hänsch als Bezirkshandwerksmeisterin sowie Christian Wiese und Holger Hansen als ihre Stellvertreter vertreten nun – zusammen mit Beirat Lucas Krüger – die Interessen des Altonaer Handwerks.

 

Aktuelles aus Bergedorf

Oktober 2018: Die Bezirkshandwerksmeister in Bergedorf

Auf Kontinuität und Aufbruch setzt das Bergedorfer Handwerk. Christian Hamburg, Karsten Sommer und Sönke Burwieck wurden einstimmig wiedergewählt. Ergänzt wird das Team um drei Sprecher der Betriebsjunioren, erklärt Bezirkshandwerksmeister Hamburg: „Wir möchten dadurch ehrenamtlichen Nachwuchs fördern wie auch die Gewinnung von Nachwuchs für die Handwerksbetriebe in jüngere Hände legen. Mit Eike Curdt, Thorsten Scheer und Nils Bestier haben wir junge und engagierte Führungskräfte aus dem Handwerk gewonnen.“ Das Thema „duale Ausbildung“ solle noch stärker in den Fokus rücken, sagt Hamburg: „Wir müssen deutlicher als bisher klarmachen, dass eine Karriere im Handwerk eine Startrampe ist. Der Mensch fängt nicht beim Abitur an – Meister statt Master ist die Zukunft!“
Die Betriebsjunioren starten das „Bergedorfer Praktikums Rondell“. Praktikanten lernen in drei Wochen fünf Betriebe kennen, um die Vielfalt des Handwerks aufzuzeigen, erläutert Eike Curdt: „Außerdem können wir so flexibler auf die Wünsche der Praktikanten eingehen.“ Je nach Wunsch können einzelne Stationen kürzer oder länger ausfallen.

Aktuelles aus Eimsbüttel

Oktober 2018: Die neuen Bezirkshandwerksmeister in Eimsbüttel

In Eimsbüttel trat Bezirkshandwerksmeister Hjalmar Stemmann ebenfalls nicht wieder an. Anne Effenberger wurde als Bezirkshandwerksmeisterin gewählt. Sie und ihre Stellvertreter Stefan Leisner und Hellmuth Frey werden künftig durch die Beiräte Thomas Effenberger, Matthias Pruns, Andreas Hoffmann und Helmut Sadler unterstützt. 

Aktuelles aus Hamburg-Mitte

Oktober 2018: Bezirkshandwerksmeister in Hamburg-Mitte

Im Bezirk Hamburg-Mitte bleibt Gebäudereinigermeister Wolfgang Pätow Bezirkshandwerksmeister. Er kann nun auf die Unterstützung der Beiräte Nils Grimm, Roman Ex, Norbert Hafenstein und Bernd Mueller setzen.

Aktuelles aus Hamburg-Nord

Oktober 2018: Die neuen Bezirkshandwerksmeister in Hamburg-Nord

Herbert Dähn unterstützt als neuer Stellvertreter den wiedergewählten Bezirkshandwerksmeister Lutz-Matthias Peters. Weitere Stellvertreter sind Kay Dähn und Samuel Rieger. Als Beiräte bringen sich Frank Burstein, Martin Peetz und Thomas Adam ein.

Aktuelles aus Harburg

Oktober 2018: Kontinuität in Harburg

Mit Peter Henning als Bezirkshandwerksmeister und den Stellvertretern Rainer Kalbe und Dierk Eisenschmidt steht das Harburger Handwerk für Kontinuität.  Unterstützung kommt von den Beiräten Rene Rückert, Christine Rose, Uwe Mahn und Lars Bergemann. 

Aktuelles aus Wandsbek

Oktober 2018: Die Bezirkshandwerksmeister in Wandsbek

Im größten Hamburger Bezirk Wandsbek bleibt Bernd Thielk Bezirkshandwerksmeister. Als seine Stellvertreter wurden Fred Bendig wiedergewählt und Martin Krohn neugewählt. Neu ist auch der Beirat. Thielk: „Mit dem Beirat möchten wir ehrenamtliches Engagement stärken und unterstützen.“ Mit Michel Jens Gödeke, Tim Jahnke, Thomas Lamprecht, Klaus Lange und Peter Meusel seien junge, engagierte und erfahrene Betriebsinhaber gewonnen, „um die anstehenden Herausforderungen im Bezirk zu bewältigen.“ Das Team will sich in den nächsten Jahren mehr Gehör bei der Bezirkspolitik verschaffen. „Wir müssen auftreten als das, was wir sind: die Wirtschaftsmacht von nebenan. Die Themen, die wir als Handwerk im Bezirk zu bearbeiten haben, erfordern, dass wir noch lauter und deutlicher auftreten.“

Kontakt zu Aktuellem

Melanie Schröder
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-395
Fax: 040 35905-44395
Download vCard:





















































































































###