Handwerksorganisationen


Handwerkskammer Hamburg, Handwerksorganisationen, ZDH, Innungen, Betriebswirte, Frauen, Unternehmerfrauen, Junioren

Foto: iStockphoto.com

Gemeinsame Ziele für das Handwerk

Nach drei unterschiedlichen Kriterien verwaltet sich das Handwerk. 

Die Organisation des Handwerks hat eine lange Tradition, die mit den Zünften im Mittelalter ihren Anfang nahm. Heute steht die Handwerksstruktur auf zwei Säulen: Handwerkskammern und Innungen. Die Organisationen des Handwerks unterscheiden sich nach ihrer regionalen und nach ihrer fachorientierten Ausrichtung sowie nach deren Rechtsform

Handwerkspolitik durch den ZDH

Die Spitzenvertretung ist der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) Der Verband dient einer einheitlichen Willensbildung in Grundsatzfragen. 

Der ZDH vertritt die Interessen des Handwerks gegenüber Bundestag, Bundesregierung, Europäischer Union (EU), internationalen Organisationen und anderen zentralen Behörden. Seinen Sitz hat der Dachverband im Berliner Haus des Deutschen Handwerks.

Im ZDH sind die 53 Handwerkskammern und 36 Zentralfachverbände sowie bedeutende wirtschaftliche und wissenschaftliche Einrichtungen des Handwerks in Deutschland zusammengeschlossen. 

Handwerkskammer Hamburg, Selbsverwaltung, ZDH, Zentralverband, Zentralfachverbände, Kammern

Grafik: ZDH

Der Aufbau des selbstverwalteten Handwerks in Deutschland

Handwerkskammer Hamburg, Handwerksorganisationen, Innungen, WHDI, Berufsausbildung,

Foto: iStockphoto.com

Innungen: Ganz nah am Fach

In den Innungen schließen sich Handwerker gleicher Gewerke zur Förderung ihrer jeweils spezifischen Interessen zusammen.


"Wenn Handwerk - dann Innung" (WHdI) ist ein breit aufgestellter Zusammenschluss von über 50 regionalen Handwerksinnungen aus Hamburg und Berlin sowie den angrenzenden Bundesländern.
Gemeinsames Ziel ist die Förderung der fachlichen Zusammenarbeit der Innungen sowie die Vertretung von Interessen des Handwerks gegenüber Politik und Wirtschaft.
Handwerkskunden wird die von Innungsbetrieben regelmäßig zu erwartende fachliche Kompetenz und die hohe Qualität der Arbeit vermittelt.

Weiterhin gibt es gemeinschaftliche Aktivitäten im Bereich der Berufsorientierung und der Berufsausbildung. Dazu gehört die Qualifizierung von Jugendlichen mit Bildungsdefiziten, um ihnen den Weg zu einem Berufsabschluss im Handwerk zu ebenen.

Kontakte zu Innungen und Verbänden im Handwerk

Kontakt

Silvia Hauck
Handwerkskammer Hamburg
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-251
Fax: 040 35905-44251
Download vCard:
Handwerkskammer Hamburg, Betriebswirte, Handwerk, BDH, Weiterbildung,k,

Foto: iStockphoto.com

Betriebswirte des Handwerks - BdH

In größeren Betrieben mit höchstmöglicher Qualifikation, planen, organsieren und kontrollieren.

Mitgliedern des BdH Hamburg wird ein  breitgefächtertes Angebot an betriebswirtschaftlichen, volkswirtschaftlichen und rechtlichen Vorträgen und Seminaren rund um Fragen der Unternehmensführung angeboten. 

Ziele der BdH:

  • Förderung der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • Bildung und Pflege von regionalen und bundesweiten Netzwerken
  • Erfahrungsaustausch und Verbreitung von aktuellem Führungswissen

Kontakt

Betriebswirte des Handwerks Hamburg e.V.
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Fax: 040-66 97 98 30
www.betriebswirte-hwk-hamburg.de
Download vCard:



Studium - Geprüfter Betriebswirt

Die Weiterbildung zum Geprüften Betriebswirt am Kompetenzzentrum Elbcampus bereitet Sie sehr praxisnah auf Ihre Karriere in Handwerk und Mittelstand vor. 

Handwerkskammer Hamburg, Frauen, handwerk, Mädchenwirtschaft, Girls Day, INA, Betriebswirtschaft, Meister

Foto:iStockphoto.com

Frauen im Handwerk sind gefragt

Das Handwerk bietet mit der großen Vielfalt seiner Berufe aussichtsreiche Perspektiven für ganz verschiedene Interessen. 

Aktuell haben rund ein Viertel aller Hamburger Handwerksbetriebe eine Inhaberin. Ziel der Handwerkskammer Hamburg ist es, mehr Frauen für eine Berufsausbildung, eine Meisterausbildung, eine Betriebsgründung oder -übernahme und für Tätigkeiten in den Gremien der Selbstverwaltung zu gewinnen.

Unsere Angebote für Sie

Die Handwerkskammer Hamburg organisiert ein Netzwerk von Handwerkerinnen, das sich im Oktober 2016 gegründet hat. Jedes Treffen bietet einen Themenschwerpunkt mit einer Referentin und die Möglichkeit des Austausches untereinander. Darüber hinaus werden Treffen und Events von den Handwerkerinnen selbst geplant. Für Informationen oder Kontakte melden Sie sich bitte bei Sarah Kautscher.

Betriebswirtschaftliche Beratung

Betriebswirtschaftliche Beratung der Handwerkskammer Hamburg. Ob Gründung, Wachstum, Zukunftssicherung, Generationswechsel, Krisenprävention oder organisatorische Veränderungen - kommen Sie auf die Beraterinnen und Berater zu!

Angebote für Mädchen

  • Workshops für Mädchen an Hamburger Schulen zur Berufsorientierung im Handwerk
  • „Mädchenwirtschaft“, die jährliche Veranstaltung zur Berufsorientierung für Schülerinnen von Stadtteilschulen in gewerblich-technischen und IT-Berufen
  • Angebote beim jährlichen „Girl‘s Day

Aufstiegsbegleitung für Gesellinnen

Aufstieg im Handwerk ist auch Frauensache! Den Weg von der Gesellin zur Meisterin zu gehen, stellt für viele Frauen eine sinnvolle Perspektive dar.

Die Aufstiegsbegleitung für Gesellinnen im Rahmen des Projekts "INa - Integrierte Nachwuchsgewinnung im Handwerk" ermutigt und unterstützt Frauen in ihrem beruflichen Werdegang und der Weg bis zur Ablegung der Meisterprüfung wird individuell begleitet.

Download

Kontakt zu Netzwerkthemen

Handwerkskammer Hamburg
Sarah Kautscher
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905 374
Download vCard:

Kontakt zu Mädchenthemen

Birgit Weinrich
Tel.: 040 35905-786
Download vCard:

Weiterführende Links

Video über die KFZ Meisterin Susan Elmers
Video "Von der Auszubildenden zur Unternehmerin"
Veranstaltung Mädchenwirtschaft
Informationen zum Girls Day
Aufstiegsbegleitung für Gesellinnen

Foto: iStockphoto.com

Arbeitskreis Hamburg - Unternehmerfrauen im Handwerk

Oben auf der Liste stehen die Themen Fortbildung und Netzwerken.

Wir, die "UFH – Unternehmerfrauen im Handwerk", sind eine Gruppe von Unternehmerinnen, mitarbeitenden Unternehmerfrauen und im Handwerk tätigen Frauen, die sich beruflich engagieren und Mitverantwortung tragen.

Unsere Informationsveranstaltungen und Impulsvorträge bieten interessantes und aktuelles Wissen zu unterschiedlichen Themen (Veranstaltungskalender siehe rechts im Kasten). Wichtig sind uns praktischer Nutzen, Motivation für die tägliche Arbeit und regelmäßiger Austausch.

Ziele der UFH:

  • Mehr Anerkennung für die Leistungen der Unternehmerfrauen 
  • Förderung der Aus- und Weiterbildung
  • Information und Erfahrungsaustausch
  • Integration in die Handwerksorganisationen

Bleiben Sie auf dem Laufenden: www.instagram.com/ufh_hamburg/

 

 

Kontakt

Unternehmerfrauen im Handwerk
Arbeitskreis Hamburg e.V.
Holstenwall 12
20355 Hamburg

Ane Sigrun Wiese (Vorsitzende)
Tel: 0177 2302803
E-Mail: ane(at)wiesedach.de


Veranstaltungen



Beitreten und mitmachen

Handwerkskammer Hamburg, Handwerksjunioren, Führungskräfte, Netzwerk

Foto: Handwerks-Junioren

Hamburgs Handwerks-Junioren

Junge Führungskräfte für die Zukunft des Handwerks

Inhaber aus unterschiedlichen Handwerksbetrieben und junge Führungskräfte haben sich bei denHandwerks-Junioren Hamburg organisiert um von einander zu lernen, gegenseitig zu unterstützen und sich weiterzubilden. Sie engagieren sich ehrenamtlich in den Prüfungsausschüssen, den Innungen und gehen an Hamburgs Schulen um Jugendliche für das Handwerk zu begeistern.

Kontakt

Landesverband der Handwerks-Junioren Hamburg e.V.
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-395
https://www.handwerks-junioren-hamburg.de/
Download vCard:

Weiterführende Links

www.handwerksjunioren.de (Bundesorganisation)

www.wj-hamburg.de (Wirtschaftsjunioren bei der Handelskammer Hamburg)